Viele Seiten – ein Klang

Die Malgartener Klosterkonzerte präsentieren in diesem Jahr...

U N S E R  A D V E N T S K O N Z E R T  2 0 1 9

  • "Stimmen" stehen im Fokus am dritten Advent
  • InAlto (Belgien) zu Gast bei den Malgartener Klosterkonzerten

Advents- und Weihnachtsmusik aus der Zeit des 30-jährigen Krieges steht im Mittelpunkt des traditionellen Adventskonzertes im Kloster Malgarten am Sonntag, den 15. Dezember (Beginn ist um 16 Uhr).

Die Konzertbesucher erwartet an diesem dritten Adventssonntag in der Klosterkirche ein Programm, in dessen Mittelpunkt "Stimmen" stehen werden: etwa die Stimmen der Engel, die Stimme der Jungfrau Maria oder die Stimmen der Gläubigen. "Zum Leben erweckt“ sie das brilliante belgische Ensemble InAlto, das in Holland, Frankreich und Belgien regelmäßig, in Deutschland aber nur in Ausnahmefällen zu hören ist. InAlto gehört zu den besten Ensembles seiner Art in Europa; CD-Veröffentlichungen werden regelmäßig mit den wichtigsten Preisen ausgezeichnet. InAlto kommt aber nicht allein, sondern in Begleitung der Christoph Prégardien-Schülerin Alice Foccroulle, deren wunderbarer Sopran dieses Programm veredeln wird.

Was passiert mit dem Freudenfest „Weihnachten“ in Kriegszeiten? Welche musikalischen Antworten können Komponisten wie z. B. Heinrich Schütz, Samuel Scheidt oder Roland de Lassus im Spannungsfeld zwischen Trauer, Verzweiflung, Leid und Not auf der einen Seite, Hoffnung, Freude über die Geburt Jesu, Verheißung und Friedensverlangen auf der anderen Seite geben? Der besonderen Kraft, die dieser Musik inne wohnt, kann man sich kaum entziehen und es gelingt ihr in höchstem Maße, in düsteren Zeiten Hoffnung zu verleihen und Perspektiven zu entwickeln. Ein Konzertprogramm, das kaum passender sein könnte für die Friedensregion Osnabrück, die sich bis heute in besonderer Art und Weise mit dem Friedensschluss von 1648 identifiziert.

Das Konzertpublikum kann sich folglich an diesem Nachmittag auf eine außergewöhnliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest 2019 freuen!

Das Konzert wird gefördert durch den Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V., den Landkreis Osnabrück sowie die Kreissparkasse Bersenbrück.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich beim Internationalen Arbeitskreis für Musik e. V. (Tel. 05461.99 630) oder in den beiden Vorverkaufsstellen Buchladen am Münsterplatz, Bramsche (Tel. 05461.88 66 80) bzw. Tourist Information Osnabrück in der Bierstraße in Osnabrück (Tel. 0541.32 32 202).