Viele Seiten – ein Klang

Hessische Heimvolkshochschule Burg Fürsteneck

Seit Jahrzehnten schon pilgern unsere Kursteilnehmer in die Rhön auf „die Burg“. Es kursieren noch Geschichten aus alten Zeiten, zu denen der Einsatz an der Spülmaschine nach dem Essen eingefordert wurde. Diese Zeiten sind zum Glück endgültig vorbei!

Die Geschichte der Burg reicht natürlich länger zurück als bis zum ersten IAM-Kurs. Und es ist genau diese lange Geschichte, die dort auch heute noch auf Schritt und Tritt zu erleben ist und die sicherlich auch zur speziellen Atmosphäre auf der Burg beiträgt.

Angestaubt präsentiert sich die Burg gleichwohl in kleinster Weise: In den letzten Jahren sind in ganz erheblichem Umfang Sanierungsarbeiten in praktisch allen Bereichen der Tagungsstätte vorgenommen worden. Im Ergebnis präsentiert sich die Burg heute - bei aller historischen Aura - als zeitgemäßer Ort für jegliche Formen der Weiterbildung. Neben den „hard facts“ kann die Burg aber auch mit ihren „soft skills“ voll punkten: Die Mitarbeiter der Akademie kümmern sich mit Herz um ihre Gäste und leisten so einen wertvollen Beitrag zum positiven Erleben dieses besonderen Ortes.

Die langjährige Mitgliedschaft des IAM im Trägerverein der Burg zeugt auch vom besonderen Verhältnis der beiden Partner zueinander.

Mehr zur abwechslungsreichen Geschichte dieses Ortes finden Interessierte im Wikipedia-Eintrag unter https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Fürsteneck.

Und hier die Kontakdaten:

Burg Fürsteneck
Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung

Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld

Telefon: 06672.92 02 0
Telefax: 06672.92 02 30

bildung@burg-fuersteneck.de
www.burg-fuersteneck.de