Viele Seiten – ein Klang

Gambenconsort: Musik - Klangschönheit - Bogentechnik

Kursleitung

Dozenten

Zielgruppe

Gambenspieler*innen, möglichst mit umfangreicher Erfahrung im Consortspiel, mit Freude und Interesse an gepflegter Ausführung dieses großartigen Repertoires im Ensemble.

Programm

Jeder Kursmorgen beginnt mit einer Stunde gemeinsamer Bogentechnik, bei der die Dozent*innen immer selbst auch mitspielen. Ziel dabei ist es, die spielerischen Möglichkeiten so zu erweitern bzw. zu verbessern, dass die Schönheit der Musik während der eigentlichen Consortstunden möglichst voll erlebbar wird.

Nach einer vom Kursleiter entwickelten Methode werden wichtige Strichmuster bzw. -probleme in vier- und fünfstimmigen Sätzen gemeinsam gespielt. Je nach Niveau der Spielenden erklingen dabei bis zu fünf rhythmische Muster gleichzeitig. Eine erfahrungsgemäß wirklich lustvolle Art, Fortschritte auf dem Instrument zu machen. Danach gibt es pro Tag zwei Arbeitsblöcke mit wunderbarer Musik à drei Stunden.


Die Consortstücke werden je nach Spiel- und Lesefertigkeit der Teilnehmer*innen immer wieder neu ausgewählt. Dabei kommen frz. Chansons des 16. Jahrhunderts, deren geistliche Bearbeitungen, Ensemble- und Consortmusik aus Italien, dem deutschen Sprachraum, Frankreich, England und Spanien auf die Pulte, und zwar von der Frührenaissance bis ca. 1700.

Der Stimmton ist a = 415 Hz. Gute Stimmgeräte sind ausdrücklich erwünscht!

Partner

IAM-Landesverband Baden-Württemberg

Kursgebühren

265,- € (230,- € IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Erwachsene; 433,- € Unterkunft & Verpflegung (im EZ 483,- €)

Bitte bei der Anmeldung angeben, welche Gamben (Diskant, Alt bzw. Tenor, Bass) Sie spielen bzw. mitbringen werden.

Anmeldung

anmelden