Viele Seiten – ein Klang

Seminar für Blockflöte

Dozenten

Zielgruppe

Dieser Kurs wendet sich an versierte Blockflötist*innen, die über eine gute Ensembleerfahrung verfügen. Gutes Vom-Blatt-Spiel und die Beherrschung des gesamten Blockflötenquartetts wird von den Teilnehmer*innen erwartet. Zur Besetzung im 8-Fußregister werden Groß- und Subbassblockflöten benötigt. Teilnehmer*innen, welche Renaissanceblockflöten besitzen, mögen diese für den Workshop mitbringen.

Die Teilnehmer*innen werden gebeten mitzuteilen, welche Instrumentengröße mitgebracht wird.

Programm

Das Kursprogramm beinhaltet Kompositionen des 16. bis 21. Jahrhunderts in wechselnder Besetzung bis hin zu mehrchörigen Werken des Venezianischen Stilkreises. Die Arbeit im Plenum findet an den Vormittagen der ersten drei Kurstage sowie an den beiden ganzen letzten Kurstagen statt. Die Nachmittage der ersten drei Kurstage sind der intensiven Arbeit in kleinen Consorts (in einfacher Stimmbesetzung) gewidmet.

Die Themen Atemtechnik, Tonbildung/Klang, Artikulation und Fingertechnik werden täglich im Plenum behandelt – bevorzugt mit Tenor- und Bassblockflöten. Aufbauend auf dieser Thematik wird dann eine Auftragskomposition erarbeitet, die speziell für diesen Kurs komponiert wurde. Eine öffentliche Uraufführung ist am Ende des Lehrgangs vorgesehen.

Erstmals wird in diesem Jahr ein WORKSHOP FÜR DAS CONSORTSPIEL MIT RENAISSANCEBLOCKFLÖTEN in die Kursarbeit integriert. Dazu werden den Teilnehmer*innen aus der privaten Sammlung des Kursleiters zwei komplette Sets von qualitativ hochwertigen Renaissanceblockflöten zur Verfügung gestellt werden können.

Partner

Christliches Bildungswerk »Die Hegge«

Kursgebühren

295,- € (265,- € IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Erwachsene; 490,- € Unterkunft & Verpflegung im EZ

Anmeldung

anmelden