Viele Seiten – ein Klang

Heinrich-Schütz-Woche 2018: Media vita... - Musikalische Meditationen über Leben und Tod

Kursleitung

Dozenten

Zielgruppe

Versierte Chorsänger*innen, die Lust haben, in größeren und kleineren Formationen geistliche Werke zu erarbeiten. Freude am musikalischen Anspruch sollte mitgebracht werden. Die Arbeit am Programm wird stimmbildnerisch begleitet. Teilnehmer*innen, die ein Generalbass-Instrument spielen (wie z. B. Gambe, Cello, Violone, Kontrabass, Laute oder Theorbe) können sich - zusätzlich zur vokalen Mitwirkung - nach Absprache mit dem Leiter auch instrumental betätigen.

Programm

„Mitten wir im Leben sind mit dem Tod umfangen…“ – ein ewig aktuelles Thema, zu dem die Chorwoche einlädt. Einige bedeutende und faszinierende Werke verschiedener Jahrhunderte beleuchten diesen Themenkreis auf unterschiedliche Art. Für einen Chor stellen sie reizvolle Herausforderungen dar; für vokalsolistisch Ambitionierte aus dem Kreis der Teilnehmer*innen bieten sie die Möglichkeit, Partien unter Anleitung zu erproben und beim Konzert zu Gehör zu bringen. Nicht die Erarbeitung eines kompletten Werkzyklus ist das zwingende Ziel, sondern die Intensität der Beschäftigung damit.

Damit aber auch die Lebensmaxime „Carpe diem…“ nicht zu kurz kommt, erweitert sich das Programm um lebensvolle und -lustige Vokalwerke von Schein, Brahms u. a., die stilistisch weitestmöglich auseinander liegen.

Eva Chahrouri bietet zusätzlich für Interessierte täglich eine ca. 20-minütige„Aktive Meditation“ an, für die man sich (gegen einen Aufpreis von 50,- Euro) vor Ort anmelden kann.

Zu den konzertanten „Highlights“ des Kurses zählen der interne Konzertabend, die „Sommerkirche“ in Ahlen, das Abschlusskonzert in St. Laurentius (Warendorf) und die musikalische Gestaltung der Sonntagsmesse in der Stiftskirche von Freckenhorst.

Instrumente

2 Blockflöten, 2 Gamben, 1 Violoncello und 1 Kontrabass

Musikalische Werke

Leonhard Lechner, Deutsche Sprüche von Leben und Tod, Heinrich Schütz, Musikalische Exequien (Auszüge), Johann Sebastian Bach, Kantate Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit (Actus tragicus), Hugo Distler, Totentanz, Motette Nr. 2 aus: Geistliche Chormusik op. 12 (Auszüge), Joh. Hermann Schein, Studentenschmaus, Johannes Brahms, Zigeunerlieder op. 103, 1 bis 11 u. a.

Die endgültige Werkauswahl richtet sich nach der Kursbesetzung.

Partner

LVHS Freckenhorst

Kursgebühren

280,- € (245,- € IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Erwachsene; 355,- € Unterkunft & Verpflegung (im EZ 411,- €)

Anmeldung

anmelden